Zusammensetzung

Pflanzenöle

Olivenbaum (Olea Europeae)
Die Pflanze kann bis zu 2000 Jahre alt werden. Olivenbäume haben eine ehrwürdige Geschichte – sie werden in der Bibel erwähnt, waren den alten Ägyptern, Hebräern und Griechen bekannt und wurden durch sie verehrt. Heute werden Olivenbäume hauptsächlich in den Mittelmeer-Anrainerländern angebaut. Das Öl, das aus den Oliven gepresst wird, wird zum Kochen und zur Herstellung von Seife, Salben udgl. verwendet.

Myrte (Myrtus communis)
Ein immergrüner Strauch, der aus der Mittelmeerregion stammt. Die kleinen grügen glänzenden Blätter haben einen angenehmen Duft. Die Pflanze enthält ätherische Öle, aus denem das Myrtenöl gewonnen wird. Myrtenöl hat eine antiseptische, entzündungshemmende und beruhigende Wirkung.

Weisser Senf (Sinapis alba)
Ein 30-60 cm hohes Kraut mit einem festen Stängel, behaarten Blättern und gelben Blüten. In Mitteleuropa wird die Pflanze für Ölkulturen angebaut. Das ätherische Senföl, das aus den Samen gewonnen wird, wird in der Medizin zur Behandlung von entzündlichen Erkrankungen verwendet.

Echter Sellerie (Apium graveolens)
Eine zweijährige Gewürzpflanze, die aus Europa stammt und praktisch wie Petersilie angebaut und verwendet wird. In den Selleriesamen sind 2-3 ätherische Öle enthalten.

Ackerlauch oder Sommerknoblauch (Allium ampeloprasum)
Eine Kulturpflanze mit einer verdichten Wurzel, die zur Familie der Kreuzblütter gehört. Es werden zwei Arten angebaut: schwarzer Rettich (var. Niger) und Radieschen (var. Radicula). Der schwarze Rettich enthält ätherische Öle mehr als Radieschen.

Gemeiner Lein (Linum usitatissimum)
Eine alte Kulturpflanze. Der Leinsamen wird als wertvolle Heilpflanze verwendet. Kalt gepresstes Leinöl spielt bei der Prävention von Blutgefäss- und Herzenkrankungen eine wichtige Rolle. In der Naturheilkunde wird eine Paste, die aus zerkleinerten Leinsamen herstellt wird, zur Behandlung von Schwellungen und Geschwüren verwendet.

Konrade (Agrostemma githago)
Ein 30-80 cm hohes Kraut mit weich behaarten Blättern und weich behaarten Stiel sowie ansprechenden rosafarbenen Blüten (Durchmesser 2-4 cm). Die Samen sind giftig.

Erdnuss (Arachis hypogaea)
Die Pflanze stammt aus Peru. Sie wächst in tropischen und subtropischen Gebieten. Eine wichtige essbare Pflanze, aus wertvolles Öl gewonnen wird, das in der Lebensmittelherstellung verwendet wird.

Sesam (Sesamum Indicum)
Eine einjährige grasartige Kulturpflanze, die 1-3 Meter hoch wird und aus deren Samen wertvolles Öl gewonnen wird. Sesamöl wird bei der Verwendung qualitativ hochwertiger Konserven und Margarinen verwendet und es wird in Salaten und Gebäck anstelle von Olivenöl gebraucht. Sesamöl kommt auch in der Medizin zum Einsatz.

Pflanzliche Extrakte


Koloquinte (Citrullus colocynthis)

Die Pflanze ist bereits aus der Zeit der Bibel bekannt. Sie wächst in trockenen Gebieten der Mittelmeer-Anrainerländer sowie Südwestasiens. Die Früchte haben die Grösse von Apfelsinen und eine harte Schale; sie werden als Heilpflanze verwendet. Beduinen legen Scheiben der Pflanze, die im heissen Wasser aufbewahrt wird, auf schmerzhafte Körperpartien. Aus den Samen der Pflanze wird Brenöl gewonnen.

Majoran (Majorana hortensis)
In seiner Heimat Afrika eine Dauerpflanze, das 30-50 cm hoch wird und ovale filzig behaarte Blätter hat. Majoran wird sowohl frisch als auch getrocknet in zahlreichen Fleisch- und Gemüsegerichten verwendet. Majoran ist in der Fleisch-, Fisch- und Konservenindustrie nicht wegzudenken; er wird auch bei der Herstellung von Erfrischungsgetränken und Likören zugefügt.
Eine gute Pflanze für die Honiggewinnung. Das Kraut wird als Heilpflanze verwendet, das die Verdauung anregt und eine desinfizierende und antiseptische Wirkung hat.
Majorantee senkt den Blutdruck, wirkt schmerzlindernd, stärkt das Nervensystem und hat einen diuretschen Effekt. Das Majoran gewonnene ätherische Öl wird in der Aromatherapie zum Abbau von Muskelverspannungen und zur Schmerzlinderung verwendet.

Wilder Thymian (Thymus serpyllum)
Ein mehrjährigen HALBSTRAUCH, DESSEN LIEGENDE Stile zu 10 cm lang werden, auf Sandflächen unter lanzettlichen Blätter sind 2-3 cm breit. Die violettfarbenen Blätter bilden eine sternförmige Blüte. Blützeit: Juni bis august
Wilder Thymian wächst auf sandingen Flächen – in Sümpfen, auf sandhaltinten Weiden, auf Sandflächen unter Fichtewälde mit Alpenpflanzen.
Wilder Thymian ist eine alte Heilpflanze. Er wirkt schleimlösend, desinfizierend, harntreibend, krampflösend und beruhigend. Als Antiseptikum wird er eingekocht auf Wunden, Schwellungen und Geschwüren aufgetragen und auch zur Mundspülung verwendet. Bäder mit wilden Thymian verschaffen Lindeburg bei Nervenkrankheiten, Radikulitis, Rheuma, Auschlängen und Gelenk – bzw. Muskelerkrankungen.

Kampfenbaum bzw. Kampferlorbeer ( Cinnamonum camphora )
Ein immergrüner und rasch wachsender Dekorativbaum, der eine Höhe von bis zu 50 Metern erreicht. Naturwüchsig in Südchina, Südjapan, Taiwan; die Pflanze wird allerdings auch in Ostafrika und Sri Lanka angebaut. Das ätherische Öl wird sowohl aus den Blättern als auch dem Holz gewonnen. Kampfer regt die Blutzirkulation und das zentrale Nervesystem an und verbessert die Atmung.

  • Online-Support
    +372 58 19 2563
  • Senden Sie uns eine E-Mail!
    info@handal.net
  • Zahlungsarten

    Pangaülekanded
    Skrill
    PayPal